LEISTUNGEN
Sexualität & Orgasmusstörungen

Viel zu lange waren Orgasmusstörungen bei der Frau ein Tabuthema; mit neuartigen Therapien kann heuzutage Frauen in jedem Alter geholfen werden.

Orgasmus-Störungen bei Frauen sind ein ernst zunehmendes Problem. Gemäss neueren Studien haben bis zu 43% aller Frauen Schwierigkeiten einen Orgasmus zu erleben. Sexual-Störungen bei der Frau können vielfach nur begrenzt mit Hormon Cremen oder psychologischer Unterstützung behandelt werden. Auch der medikamentöse Ansatz ist nur begrenzt wirksam und mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Dies ganz im Gegensatz zu Männern, die dank Viagra sehr lange ein aktives Sexual-Leben aufrechterhalten können.

Bei Orgasmus-Schwierigkeiten empfiehlt es sich ThermiVa® mit einer Behandlung mit PRP zu kombinieren. (O-Shot®) PRP führt über eine Aktivierung von Stammzellen und Wachstumfaktoren zu einer Verbesserung des vaginalen Gewebes und damit Verbunden einem verbesserten Orgasmus Empfinden (s.a. unter PRP/Wirkung).

ThermiVa® ist ein Radiofrequenz Gerät. Die positiven Auswirkungen von Radiofrequenz auf die Heilung von Muskel- und Gewebeverletzungen sind schon lange bestens bekannt und werden vielerorts bereits seit Jahren in der Sportmedizin und der Rehabilitation eingesetzt. Die Radiofrequenzwellen führen zu einer Tiefenerwärmung des Gewebes und damit zu einer Neubildung von Kollagen und einer verbesserten Durchblutung.

Vaginalstraffung Geneveve by Viveve

Überdehnung der Muskulatur und Bänder führen zum Absinken des Beckenbodens, hormonelle Veränderungen zur Laxizität der Vagina und Verminderung von Lustempfinden und Stimulierbarkeit. Manchmal schläft das Liebesleben sogar ganz ein. Der Viveve ist eine weltweite Neuheit zur Verengung der Vagina und Widerherstellen des Lustempfindens ohne Operation und anästhesiologische Maßnahmen (wie z. B. eine örtliche Betäubung). Die Verjüngung der Vagina wird auf zellulärer Ebene erzielt – das Viveve-System nutzt hierfür die Fähigkeit des Körpers, sich auf natürlichem Wege zu regenerieren. Im Rahmen der Behandlung wird das oberflächliche Scheidengewebe durch das Viveve-System gekühlt und gleichzeitig in der Tiefe durch Radiowellen erwärmt, was zu einer Ausschüttung an Botenstoffen in den Beckenboden führt. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist schmerzfrei.

Anders als bei den intravaginalen Lasertherapien ist oft nur eine Therapiesitzung notwendig und es vergehen nur wenige Tage bis zu einer spürbaren Verbesserung des Lustempfindens und der Zunahme der Festigkeit der Bänder. Vorteile Viveve: keine Schmerzen, keine Ausfallszeit, anhaltende Wirksamkeit bei 93% aller behandelten Patientinnen, wissenschaftlich belegte Wirksamkeit. Auf Wunsch beliebig wiederholbar. www.geneveve.com

» Mehr dazu hier.

Presseartikel (PDF): ThermiVa Beckenboden Netmoms
Presseartikel (PDF): ThermiVa Beckenboden Petra
 
Besuche uns auch auf Facebook!



Dr. Maria Riedhart-Huter - J.u.G. Rainerstr. 5 - A-6300 Wörgl - Tel.: +43 (0) 5332 75210 - info@meine-frauenaerztin.at    |    Impressum